Fachschüler bei Wettbewerb in Bad Bayersoien

In der Woche vom 4.-9. Juni 2012 fand in Bad Bayersoien, einem kleinen idyllischen Ort in der Nähe von Oberammergau, der 3. Holzbildhauerwettbewerb statt. Vier junge Künstler der Fachschule für Kunsthandwerk (Schnitzschule Elbigenalp) aus der zweiten und dritten Klasse haben mit großem Erfolg daran teilgenommen. Auch namhafte Bildhauer aus der Umgebung konnten ihre Ideen verwirklichen. Insgesamt realisierten 8 Künstler innerhalb einer Woche ihre eigenständigen Entwürfe zum Thema „Grenzüberschreitende Klangwelten“ aus jeweils ca. drei Meter großen Baumstämmen. Die vier Schüler Patrick Rupprechter mit seinem „Inneren Klang“, Franziskus Loidl und Sandra Brugger mit den „United Soundwaves“ und Johannes Gehrlach mit der „Windharfe“ konnten beim Publikum und auch bei den zahlreich erschienen Vertretern der Presse einen bleibenden Eindruck hinterlassen.Die acht Klangkörper, die in dieser Woche entstanden, werden im Naturpark in Bad Bayersoien ausgestellt und können dort im Laufe des Jahres (bis Ende Mai 2013) von den Besuchern bewertet werden. Dabei werden die drei besten Werke ermittelt und die entsprechenden Künstler im Anschluss prämiert.

Wir dürfen daher alle Freunde der Fachschule für Kunsthandwerk (Schnitzschule Elbigenalp) dazu einladen, einen Ausflug in das malerische Bad Bayersoien mit einer positiven Stimmabgabe, mittels vor Ort erhältlicher Karte, zu verbinden.