„Kräuterschule – Gestaltung eines Möbelstückes“

Maler/Vergolder/Schriftdesign – Abschlussarbeit 2019/2020
Projektgruppe: Friederike Lukaszewski, Lena Ingruber
Begleitlehrer: FL Tanja Bacun
Projektpartner: Duarfer Kräuterhexen

Das Abschlussprojekt “Kräuterschule – Gestaltung eines Möbelstückes” wurde eigens für die Auftraggeberin Elke Klages und den Verein der “Duarfer Kräuterhexen” gefertigt. Im verwendeten Schrank werden heimische Kräuter ausgestellt. Das Ausstellungsobjekt ist dekorativ mit einem selbst gestalteten Pflanzenornament bemalt. Zusätzlich werden neben dem Möbelstück lasierte Holzboxen mit darin befindlichen pflanzlichen Produkten des Vereins gezeigt. Die Staffelei und die Tafel mit Bilderrahmen hingegen greifen das Thema “Schule” aus dem Projekttitel auf und komplettieren die Arbeit. Die gestaltete Vitrine soll im ersten Sinne die Aufmerksamkeit des Betrachters auf die „Duarfer Kräuterhexen“ lenken und zudem das Interesse der Betrachter für lokale Kräuter wecken.

„Fassadengestaltung – Kunstgeschichtliche Zeitreise“

Maler/Vergolder/Schriftdesign – Abschlussarbeit 2019/2020
Projektgruppe: Angelika Lochbihler, Victoria Pfefferle, Emily Prenninger
Begleitlehrer: FL Mario Wehinger
Projektpartner: Wolfgang Rüsch

Die Wandgestaltung „Kunstgeschichtliche Zeitreise“ der Garage in Jungholz beinhaltet ein Gesamtkonzept. Dies enthält eine malerische Gestaltung von vier Wänden, die Bezug auf die private Kunstgalerie des Auftraggebers nehmen. Acht Gemälde aus verschiedenen Kunstepochen werden chronologisch aneinandergereiht dargestellt, eine Schleife verbindet die Epochen optisch. Ziel der Projektarbeit ist es, ein harmonisches, aufmerksamkeitserregendes Erscheinungsbild zu erzeugen, welches die Kunstgeschichte und ihre Vielfalt widerspiegelt.

 

„Wandgestaltung einer Bücherei-Leseecke“

Maler/Vergolder/Schriftdesign – Abschlussarbeit 2019/2020
Projektgruppe: Stefanie Schretter, Valerie Schnabel, Angelina Mayer
Begleitlehrer: Dir. Ernst Hornstein
Projektpartner: Bücherei Breitenwang

 Die Inneneinrichtung sowie das Gebäude der Bücherei Breitenwang zieren sich durch hauptsächlich moderne Elemente. Dadurch fehlt der Ausstattung die Gemütlichkeit und Atmosphäre. Um der Bücherei ein neues Flair zu geben, wurden drei kahle Wände neugestaltet. Die Farbwahl des Designs wurde an die Inneneinrichtung angepasst, damit die Harmonie bestehen bleibt. Die Gestaltung wurde mit den erlernten Techniken der Schule umgesetzt.

Ziel der Projektarbeit ist, eine angenehme Atmosphäre und einen Rückzugsort zu schaffen, sowie Interesse zu wecken. Mit kleinen Zitaten werden die wichtigen Dinge des Lebens nochmals angesprochen.

„Illusionistische Darstellung der Jahreszeiten in Reliefform“

Bildhauer – Abschlussarbeit 2019/2020
Projektgruppe: Peter Astl und Johannes Steiner
Begleitlehrer: WL Rudolf Geisler-Moroder BEd.
Projektpartner: Wunderkammer

Die Abschlussarbeit “Illusionistische Darstellung der Jahreszeiten in Reliefform” wurde für mehrere Aussparungen an einer Wand neben der Wunderkammer in Elbigenalp in Kooperation mit dem Trägerverein des Museums, vertreten durch Frau Daniela Wasle, gefertigt.

Das Projekt stellt die vier Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter in Reliefform dar. Astl Peter bearbeitete die Themen Sommer und Herbst und Steiner Johannes übernahm den Frühling und Winter.

Das Ziel der Abschlussarbeit ist es, die Aufmerksamkeit der vorbeigehenden Passanten zu wecken, und sie zu animieren, das Museum zu besichtigen.

Dadurch, dass die Tiere nicht auf den ersten Blick auffallen, soll ein bleibender Eindruck und ein kleines Erfolgserlebnis bei den Betrachtern erreicht werden.

„Symbolische Darstellung der Unternehmenswerte von CERATIZIT in plastischer Gestaltung“

Bildhauer – Abschlussarbeit 2019/2020
Projektgruppe: Moritz Schwenninger, David Lang
Begleitlehrer: FL Horst Pali
Projektpartner: Ceratizit

Grundlage des Projektes stellt die Kooperation mit der Firma CERATIZIT dar, welche sich für das Logistikzentrum in Kempten eine symbolische Darstellung ihrer vier Unternehmenswerte wünscht. Die Umsetzung erfolgte anhand einer freistehenden Skulptur, welche sich aus Reliefs und Säulen zusammensetzt. Die einzelnen Reliefs spiegeln die Werte Stärke, Zusammenhalt, Kreativität und Langfristigkeit wider und werden als Bronzegüsse ausgestaltet. Diese sind an vier stilisierten Eichensäulen befestigt. Das fertige Ergebnis soll die Werte durch klar erkennbare Symbole verkörpern. Eine moderne Darstellung der Werte, in Kombination mit kunsthandwerklichen Techniken, soll inspirieren und vor allem motivieren.