Besprechung bezüglich Berufsgruppentagung

Am 20.06.2022 fand eine Besprechung mit dem Berufsgruppensprecher der Vergolder und Staffierer Markus Bauer, Direktor Ernst Hornstein und dem zukünftigen Direktor Bernhard Strolz bei uns an der Fachschule statt.

Nach mehrmaligen Verschiebungen wird im Herbst die Bundesberufsgruppentagung hier in Elbigenalp durchgeführt.

Alte Möbel in neuem Glanz!

Eine gelungene Kooperation von zwei handwerklichen Ausbildungen.

Graf Kinsky von Wchinitz und Tettau schenkte der Fachschule für Kunsthandwerk und Design in Elbigenalp eine Sitzgarnitur aus dem Rokoko, um den Schülerinnen und Schülern dieser besonderen Schule die Möglichkeit zu bieten, auch Stilmöbel zu restaurieren.

Zuerst wurde in der Bildhauerabteilung die fehlenden Holzteile ersetzt und die bestehenden Verleimungen erneuert. Anschließend übernahm die Vergolderabteilung das Neufassen der Rokokomöbel. Vorerst wurden nur zwei Stühle der sechsteiligen Garnitur mittels Schleifen, Grundieren und Fassens nach historischem Vorbild restauriert. Als Abschluss erfolgte noch die Vergoldung einiger markanten Teile.

Da auch die Polsterung der alten Möbel nicht mehr original waren, nahm Direktor Ernst Hornstein mit der Tiroler Fachberufsschule für Garten/Raum und Mode/Fachgruppe Tapezierer/Dekorateure und Polsterer in Hall Kontakt auf. Die Werkstättenleiterin Trixi Bichler war sehr entgegenkommend und so entstand diese fruchtvolle Zusammenarbeit beider Schulen. Die beiden Stühle wurden nach Hall gebracht, wo sie fachgerecht neu gepolstert wurden. Der Polsteraufbau des Sitzes erfolgte in klassischer Polstertechnik, mit diagonal geschnürter Federung. Darüber wurde Federjute geheftet und ein Formpolster aus Kokos gefertigt. Als Pikierung (Ausgleichen der Unebenheiten) wurde Rosshaar verwendet.

Zurück in Elbigenalp stehen die beiden Stühle nun in unserem Ausstellungsraum und können dort bewundert werden. Auch Graf Kinsky war vom Ergebnis begeistert. In den kommenden Jahren werden die restlichen Teile der historischen Sitzgarnitur zu Übungszwecken restauriert.

Ein gelungener „Abend der besonderen Art“

Nach 2-jähriger Pause konnten die Pforten an der Fachschule für Kunsthandwerk endlich für die Öffentlichkeit wieder geöffnet werden und das Interesse am „Abend der besonderen Art“ ist ungebremst bzw. verstärkt sich immer noch mehr. Die  Schnitzschule Elbigenalp durfte ca. 230 Besucher bei der Vernissage kreativ-künstlerischer Arbeiten von Absolventen und zur Präsentation der Abschlussarbeiten begrüßen. Weiterlesen

Abend der besonderen Art

“Kimm vorbei und luag dar mol oh, wos dia doba in dar Schnitzschual so macha” – für alle die schon immer mal sehen wollten was in der Fachschule so passiert. Einfach vorbeikommen und unseren besonderen Abend miterleben. 

Keine Voranmeldung notwendig. Einfach kommen und dabei sein:)

PROGRAMM:

18.30 Uhr Einlass

18.45 Uhr Unsere Absolventen Stefanie Ruprechter, Gerold Leitner und Michael Lang stellen aus – Ausstellungraum

19.30 Uhr  Start mit der Vorstellung der Abschlussprojekte im U1 für Ehrengäste, Eltern und Projektpartner

ab 19.30 Uhr Start mit der Langen Nacht des Kunsthandwerks – den Schülern darf beim Arbeiten über die Schulter geschaut werden:)

ca. 20.15 Uhr Eröffnung des Buffets