Schule geschlossen

Aufgrund der aktuellen Ereignisse wird der Schulbetrieb ab Montag, 16.03.2020 eingestellt.

Wir sind telefonisch teilweise (0043/5634/6226) erreichbar, bitte auf den Anrufbeantworter sprechen, wenn niemand da sein sollte.

E-Mails werden täglich bearbeitet (office@schnitzschule.at)

 

Weitere Nummern :

Direktor Ernst Hornstein 0664/1322791

Johann Pitschnau 0676/5812642 (technische Fragen)

 

Weitere Informationen folgen.

 

Interesse an Kunsthandwerk ungebremst groß

Am Freitag 21. Februar fanden die praktischen Aufnahmeprüfungen für die Ausbildungszweige Bildhauerei und Malen/Vergolden/Schriftdesign an der Fachschule für Kunsthandwerk und Design in Elbigenalp statt. Erfreulich ist, dass das Interesse an einer kreativen schulischen Ausbildung ungebrochen scheint. In beiden Fachrichtungen gab es sehr viele Bewerber, die einen der begehrten Ausbildungsplätze ergattern wollten. Dabei wird an der traditionsreichen Schule im Außerfern Wert auf Kreativität, Genauigkeit und Geschick gelegt. Die Lehrpersonen testen anhand von verschiedenen Aufgaben diese Fertigkeiten und bewerten dies dann im Anschluss. Da es durchaus vorkommt, dass nicht alle BewerberInnen diese Hürde schaffen und auch die Ausbildungsplätze aufgestockt werden können, sind noch Restplätze für weitere Interessenten bei der zweiten Aufnahmeprüfung für das Schuljahr 2020-2021 am 24.04.2020 zu bekommen. Anmeldungen sind jederzeit noch möglich. Auch Schnuppermöglichkeiten stehen noch zur Verfügung. 

Vice Versa

Von 09. bis 13.12.2019 fand heuer zum dritten Mal das Projekt Vice Versa statt. Die Berufsfachschule für Steinbearbeitung „Johannes Steinhäuser“ in Laas (Südtirol) bot Studierenden der Abschlussklassen von Holzbildhauerschulen die Möglichkeit, eine Woche unter fachlicher Betreuung Marmor in gut ausgestatteten Werkstätten zu bearbeiten.

Insgesamt nahmen 8 Bildhauerschulen daran teil, so auch die Fachschule für Kunsthandwerk und Design Elbigenalp. Unsere beiden Schüler Mario Berger und Johannes Eiter kamen begeistert aus Laas zurück. Sie bearbeiteten einen Kopf in Marmor und durften diesen dann auch mit nach Hause nehmen: “Es war eine lässige Woche…  und wir haben viel dazugelernt!“

Im Gegenzug dazu werden auch jedes Jahr Schüler der Steinschule Laas bei uns an der Fachschule für Kunsthandwerk nach Elbigenalp zum Schnuppern eingeladen. Diese Interessenten können dann bei Gefallen ein außerordentliches Schuljahr bei uns einlegen. Dieses Angebot hat heuer Frau Sonja Platzgummer angenommen und ist seit September 2019 an unserer Schule um sich im Bereich Holzbildhauerei/Schnitzen (mit eigenem Lehrplan) zusätzlich zu ihrer Steinbildhauerausbildung zu qualifizieren.